Notice: Undefined index: muted in /www/htdocs/w0150a4e/verlaesslich-ist-modern.de/wp-content/themes/enfold/framework/php/function-set-avia-frontend.php on line 617

Abgeordnete diskutieren über die Zukunft des Taxi-Gewerbes

Was passiert nach der Bundestagswahl in der Verkehrspolitik? Bleiben die Regeln für Taxis und Mietwagen wie sie sind? Oder wird das Personenbeförderungsgesetz verändert? Auf diese Fragen wollen Fahrer, Unternehmen und Taxizentralen Antworten. Auf dem Zukunftsforum des Taxi- und Mietwagenverbands (BZP) in Berlin standen die Verkehrsexperten unter den Bundestagsabgeordneten jetzt Rede und Antwort.

In den wichtigsten Punkten waren sich Michael Donth (CDU), Kirsten Lühmann (SPD), Stephan Kühn (Grüne) und Sabine Leidig (Linke) weitgehend einig: An Betriebs-, Beförderungs- und Tarifpflicht wollte keiner von ihnen rütteln. Auch eine klare Abgrenzung von privatem Mitfahren und gewerblicher Beförderung durch fixe Entgeltgrenzen fand bei den Politikern viel Zustimmung. Lebhaft diskutiert wurde auch mit den anwesenden Unternehmern und Fahrern die Sicherung der Taxi-Versorgung im ländlichen Raum. Weitere Themen waren Probleme mit dem neuen Eichgesetz und zukünftige Mobilitäts-Plattformen, über die Bahn, Bus, Taxi und andere Verkehrsmittel gebucht und bezahlt werden können.

Auch die Politiker konnten viele neue Erkenntnisse aus der Veranstaltung mitnehmen. In einer Talk-Runde mit der Taxi-Unternehmerin Sabine Ernst, dem Vorsitzenden von Taxi Berlin Hermann Waldner und Thomas Sell von der Telekom wurde deutlich, wie weit die Taxi-Branche bereits digitalisiert ist. Aber auch, wie wichtig der direkte Kontakt von Mensch zu Mensch weiterhin ist, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen.

BZP-Präsident Michael Müller zog am Ende ein positives Fazit: „Alle vier Parteien haben sich heute dazu bekannt, dass Taxis Teil der Daseinsvorsorge sind. Wir hoffen, dass die Politik auch nach der Wahl dazu steht. Wir jedenfalls werden auch in Zukunft verlässlich und modern unsere Dienstleistung anbieten und erbringen.“

Weitere Informationen zur Veranstaltung und der Digitalisierung in der Taxibranche finden Sie in folgenden Filmbeiträgen: